COVID-19 Obduktionsstatistik

In der heutigen Folge bespricht Kai mit Professor Johannes Friemann die Ergebnisse der durchgeführten Untersuchung von Obduktionsergebnissen von COVID Patienten.
Prof. Friemann ist langjährig Leiter des pathologischen Instituts in Lüdenscheid gewesen und auch nach seiner Pensionierungen im Bundesverband deutscher Pathologen aktiv, für den er diese Untersuchung, zu Beginn der Pandemie, aufgestellt hat.
Nach der Darstellung, wie die pathologischen Institute abgefragt wurden und in welche Kategorien die Patienten eingeordnet wurden, geht es um wesentliche Comorbiditäten der Patienten, eine persönliche Einschätzung darüber, was die Medizin aus dieser Studie an Erkenntnissen gewinnen kann und welche Unterschiede er zwischen der ersten und der zweiten Welle feststellen konnte.

Mehr über Klinisch Relevant erfahrt ihr auf unserer Webseite www.klinisch-relevant.de

Zu unserer Fortbildungsakademie geht es hier entlang: www.fortbildung.klinisch-relevant.de Dort könnt Ihr auch ein Ticket für unsere nächste live Online-Fortbildung mit Prof. Markus Wübbeler zum Thema „Nicht-medikamentöse Demenz-Therapie“ buchen.

Vergesst jedoch nicht, euch für unseren Newsletter einzutragen, um einen 5€ Gutschein zu erhalten, den ihr für unsere Fortbildungen einlösen könnt.

Nun wünschen viel Spaß beim Hören!