Why neurologists play an important role in treating patients with FND

Funktionelle Neurologische Störungen

Jeder von uns weiß, wie häufig im klinischen Alltag funktionelle, bzw. dissoziative Störungen sind. Auch wenn wir anhand von klinischen und apparativen Untersuchungen keine strukturellen Auffälligkeiten finden können, so haben diese Patienten trotzdem einen hohen Leidensdruck und ein hohes Risiko der Chronifizierung.

Neurologen mit Schlüsselrolle bei der Behandlung von FNS-Patienten

Im Interview mit Prof. Jon Stone, Neurologe aus Edinburgh mit jahrzehntelanger klinischer und wissenschaftlicher Erfahrung auf diesem Gebiet versuchen wir uns dem komplexen Gebiet der funktionellen Störungen zu nähern:

  • was ist das aktuelle Konzept hinter FNS
  • welche Therapieansätze gibt es
  • welche klinischen Zeichen können bei der Diagnosestellung helfen

FNS umfassen ein umfangreiches Spektrum an Symptomem

Lähmungserscheinungen, Sensibilitätsstörungen, Sehstörungen, Sprachstörungen, Tremorformen, Gangstörungen, Anfälle: die klinische Symptomatik kann dabei mannigfaltig sein. Ein klinischer Test zur Differenzierung einer funktionellen Störung kann z.B. das Hoover’s-Zeichen sein.

“Positive” Diagnose anstatt Ausschluss-Diagnosen

Jon plädiert in diesem Interview dafür, dass Neurologen wieder mehr tun müssen, als nur “organische” Ursachen der Krankheitssymptome auszuschließen und Ihre Patienten dann zum Psychiater zu schicken.

Auch kritisiert er, dass in vielen Fällen bei Patienten mit funktionellen Störungen im Gespräch anders verfahren wird, als bei organischen Erkrankungen. So sollte auf die Erkrankung fokussiert werden, die vorliegt und nicht umschrieben werden, welche Erkrankungen alle ausgeschlossen wurden.

Therapieansätze bei FNS

Häufig kann eine physiktherapeutische Behandlung bei einem entsprechend geschulten Therapeuten schon hilfreich sein. Insgesamt betrachtet ist aber ein interdisziplinäres Therapiekonzept mit neurologischer, psychiatrischer und physiktherapeutischer Kompetenz am erfolgreichsten.

Jon hat in diesem Interview folgende Literatur-Empfehlungen abgegeben:

Sehr bemerkenswert ist auch die Website www.neurosymptoms.org , die von Jon für Ärzte und Patienten entworfen wurde und die auch auf deutsch übersetzt werden kann.

Unter www.fndsociety.org gibt es aktuell immer wieder kostenlose Webinare zum Thema FND.

Viel Spaß bei Hören und Lernen!!