Wie schon die Basis-Parameter der Liquordiagnostik zur Diagnosenstellung verhelfen können

Die Untersuchung des Liquors spielt weiterhin bei vielen neurologischen Erkrankungen eine große Rolle – streng nach dem Motto: wenn ich nicht weiß, was es ist, dann mache ich eine Liquorpunktion 🙂…

Im Rahmen des ständig wachsenden Verständnisses der Pathophysiologie von neurologischen Erkrankungsbildern und aufgrund der voranschreitenden Forschung, etablieren sich auch immer mal wieder neue Marker und Antikörper, die bei der Liquordiagnostik eine Rolle spielen können.

In diesem Podcast im Espresso-Format mit Dietrich Sturm erhaltet Ihr einen kurzen und knackigen Überblick über die etablierten Liquorparameter wie Zellzahl, Eiweiß-Konzentration im Liquor und Oligoklonale Banden. Wenn diese Standardparameter richtig und konsequent angewendet und interpretiert werden, kann man z.B. im Hinblick auf chronisch-entzündliche ZNS-Erkrankungen schon ganz schön weit kommen. Es lohnt sich also gut hinzuhören! Viel Spaß!

Die sehr lesenswerten neuen Leitlinien der DGN zum Thema Liquorpunktion und Liquordiagnostik findet ihr übrigens hier.

Und wie immer:

Bitte erzählt Euren Kolleginnen und Kollegen von Klinisch Relevant und macht Werbung für uns! Abonniert unseren Newsletter, folgt uns bei Instagram, abonniert uns bei YouTube und like uns bei Facebook! Das wäre schrecklich nett- vielen Dank! Hast Du Lust bei Klinisch Relevant mitzumachen, dann schreibe uns gerne an kontakt@klinisch-relevant.de

Disclaimer:

Dieser Podcast stellt keine ärztliche Beratung dar und ersetzt keinen Arztbesuch. Er dient lediglich der Informationsvermittlung. Der Podcast ersetzt keinesfalls eine fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose oder Therapie von Krankheiten verwendet werden. Wir übernehmen für mögliche Nachteile oder Schäden, die aus den im Podcast gegebenen Hinweisen resultieren, keinerlei Haftung. Bei gesundheitlichen Beschwerden muss immer ein Arzt konsultiert werden!