Viantro: eine Job-Vermittlungs-Plattform, die sich dem “well being” von Ärzten verschrieben hat

Wie schafft man wieder gute und attraktive Arbeitsbedingungen für Ärzte?

Im heutigen Interview sprechen wir mit Kim Kernbichler, dem Gründer von Viantro, einer Karriereplattform für Ärzte.

Job-Vermittlungsplattformen gibt es viele – Viantro möchte sich daher von anderen Mitbewerbern abheben, in dem besonders großen Wert auf gute Arbeitsverhältnisse und das “well being” der Kunden gelegt wird.

Kim ist schon seit seiner Jugend unternehmerisch tätig und hat mehrere Start Ups gegründet. Er hat aber auch selbst als Arzt klinisch gearbeitet und kennt das “System” also von innen. Wir sprechen im Interview nicht nur über das Gründen von Unternehmen und das Schauen über den Tellerrand der klassischen Mediziner-Karriere, sondern auch über die typischen Probleme im Arbeits-Alltag eines Arztes: Überstunden, zu wenig Zeit für Patienten, zu wenig Zeit für die Familie, Nacht- und Wochenenddienst, Bürokratie und so weiter… Wir sprechen vor allem aber auch über mögliche Lösungen.

Das Wohl unserer Patienten ist untrennbar mit dem Wohl der Behandler verknüpft, so Kims Meinung.

Wer Kim sprechen hört, der spürt, dass er etwas verändern möchte und dass sein Unternehmen für eine Verbesserung der Arbeitsverhältnisse von Ärzten sorgen soll.

Alles weitere zu Viantro findet Ihr auf der Website.